Ponerinae - Urameisen

Ponerinae - Ponerinen - Urameisen

  • Die Urameisen - Ponerinen genannt sind evolutionäre und besonders alte Ameisenarten. Sie besitzen einen Giftstachel, mit dem sie Insekten erbeuten können. Dieser Giftstachel wird besonders bei Neststörung oder grosser Gefahr, auch zur Verteidigung eingesetzt. Stiche diverser Arten können auch für Menschen schmerzhaft sein. Die Kolonien der Urameisen werden in der Natur meist nicht allzu gross, häufig zählen sie nur wenige hundert bis maxiumun 2'500 Tiere, je nach Art. Dies und ihr Sozialverhalten machen sie für die hobbymässige Haltung sehr interessant. Ponerinen haben unterschiedliche Jagdstrategien entwickelt, neben Lauerjägern (Schnappkieferameisen) existieren Strategien der aktiven Jagd, bei welchen der Riech- und Sehsinn zur Anwendung kommen und aktiv beobachtet werden kann.
Neoponera apicalis - Pachycondyla apicalis 20+ -30
SOLD OUT
Neoponera apicalis gewöhnen sich ausgesprochen schnell an Menschen und tolerieren deren Bewegungen, ohne sich immer zu verstecken. Diese Ameisenart ist besonders neugierig und deswegen meistens auf erkundungstour. Sie orientieren sich über ihren ausgeprägten Sehsinn.
CHF 470.00
 
Neoponera apicalis - Pachycondyla apicalis
SOLD OUT
Neoponera apicalis gewöhnen sich ausgesprochen schnell an Menschen und tolerieren deren Bewegungen, ohne sich immer zu verstecken. Diese Ameisenart ist besonders neugierig und deswegen meistens auf erkundungstour. Sie orientieren sich über ihren ausgeprägten Sehsinn.
CHF 320.00
 
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 10 Artikeln)